user Avatar

Über den Sponsored Post auf Instagram

IKEA Norwegen hat die 30.000 Followers auf Facebook und Instagram als Werbebotschafter genutzt und das Ganze für null Euro.

Kostenlose Werbung durch die eigenen Fans auf Instagram

Die Grundidee: Bei so vielen Fans mit unterschiedlichem Background/Alter müsste es doch im aktuellen Katalog für jeden Artikel mindestens einen Fan geben. Wenn man nun alle Follower auffordert, ihren Lieblingsartikel aus dem aktuellen Katalog abzufotografieren und auf Instagram zu posten, müsste man den kompletten Katalog zusammenbekommen.

  • Finde dein Lieblingsprodukt im neuen Ikea Katalog
  • Mache ein Foto von der Seite und poste es bei Instagram
  • Hashtag #IKEAKatalog und das Produkt, das man meint, z.B. #Billy

Als Motivation für jeden Teilnehmer fand eine wöchentliche Verlosung statt, mit der Chance das von ihm gepostete Lieblingsprodukt zu gewinnen. Schnell waren 1.000 Katalogseiten gepostet. Nach nur vier Wochen war der komplette IKEA Katalog auf Instagram zu finden. Ein komplett kostenloser Katalog für IKEA, der weltweit einsehbar ist.

Instagram möchte mitverdienen

Instagram hat das Potenzial entdeckt und möchte sich diese Werbeeinnahmen natürlich nicht entgehen lassen. Anfang November 2013 wurde ein Sponsored Post von der Designermarke Michael Kors eingeschleust. Das Ganze bewirkte aber nicht nur positives Feedback der Instagram Nutzer, aber der positive Effekt für die Unternehmen ist deutlich größer als das negative Feedback.

Die Michael Kors-Fangemeinde ist nach dem Post innerhalb von 18 Stunden auf 218.000 Follower angewachsen. Instagram möchte aber diese Möglichkeit nicht jeder Marke bieten, sondern vorerst nur Marken, die auch vorher schon auf Instagram aktiv waren. Viele bekannte Marken wie Levi´s, Adidas sowie Ben und Jerry´s sind schon nachgezogen. MIchael Kors Instagram möchte Ergebnisse hinsichtlich Markenerinnerung, Awareness, Sympathie und Umsatz liefern. Es wird allerdings erwartet, dass Instagram das Targeting noch verfeinert und man zwar als User Markenbilder sieht, denen man noch nicht folgt, aber nur, wenn man zur vorher festgelegten Zielgruppe der Marke gehört. Wenn man sich als User von einer bestimmten Werbung „belästigt fühlt“, kann man oben rechts ein Feedback geben, sodass Instagram reagieren kann.

Perfekte Umsetzung kreativer Eigenwerbung  durch die Marke OREO

Die Marke OREO hat das Ganze mit viel Charme und Witz schon umgesetzt und die Follower nehmen die Werbung als sehr angenehm und kreativ wahr. Beim letzten Super Bowl, der wohl beliebtesten Sportveranstaltung der USA, hat OREO einen Spot in der Pause laufen lassen, bei dem am Ende folgende Einblendung kam:

„Choose your Side on Instagram“

Um der ewigen Streitfrage der Cookiefans was besser schmeckt, der Cookie oder die Crème, eine Plattform zu geben.  Dieser eine Spot brachte ein Anwachsen der Follower von 2.200 auf 60.000, Tendenz steigend. Die Follower sollten #cookiethis oder #cremethis zu einem hochgeladenen Lieblingsmotiv schreiben und OREO setzte die besten Wünsche der Fans um, z.B. des Eifelturm aus Keksmasse oder die Hauskatze in Kekscreme.

OREO hat verstanden, dass der Instagram-User stilvolle, innovative und aktuelle Werbung erwartet und dann auch gut findet. Kurz nach einem Stromausfall beim Super Bowl postete OREO eine Kekswerbung mit dem Text „ You can still dunk in the dark“. Der Post wurde innerhalb weniger Minuten 16.000 geretweeted. Schnelle, unaufdringliche und simple Werbung bringt es also eindeutig.   Oreo

Fazit

Instagram wurde für 1 Milliarde Dollar von Facebook gekauft und soll nun mit den Sponsored Post anfangen, Profit abzuwerfen. Es bleibt allerdings zu hoffen, dass die Werbung dezent bleibt und sich harmonisch in den Foto-Feed einfügt.


Instagram Marketing-Tools für Instagram Sponsored Post Instagram Sponsored Posts
Hubertus Porschen

Dr. Hubertus Porschen ist CEO der App-Arena GmbH. Er ist zudem Bundesvorsitzender des Verbandes "Die jungen Unternehmer" und Keynote Speaker für Digitalisierung & Innovation.