user Avatar

Ganzheitliche Online-Marketing Strategien mit App-Arena

Online-Marketing-Strategien

Immer wieder stellen wir bei App-Arena fest, dass es oft nicht an den technischen Möglichkeiten und dem operativen Know-How bei der Umsetzung einer Marketing-Kampagne fehlt sondern an dem strategischen Know-How, eine entsprechende Strategie zu planen und auch gesteuert umzusetzen.

Gründe hierfür können sein, dass die Abteilung „zusammengewürfelt“ ist, Zuständigkeiten nicht klar definiert sind, Know-How fehlt, aber vor allem dass keine externe Hilfe in Anspruch genommen wird.

Wir bei App-Arena gehen bei der Entwicklung einer Online-Strategie in folgenden Schritten vor:

Analyse des Status Quo

Der aktuelle Status Quo wird analysiert. Einige Leitfragen dienen als Orientierung:

  • Wie sieht die Digitale-Strategie aus?
  • Gibt es eine Online-Marketing Strategie?
  • Welche Zuständigkeiten gibt es?
  • Wie steht es um die Ressourcen bestellt?
  • Welche Kanäle werden bedient?

Es gilt, ein Verständnis zu schaffen für ein sich veränderndes Verhältnis von Marketing und Vertrieb, einer anderen Verzahnung der bisherigen Kanäle, einer sich verschiebenden Kraft von Push-Marketing zu Pull-Marketing und einer grundsätzlich anderen Sichtweise von Marketingmodellen.

 

Online-MarketingStrategie
Online-Marketing-Strategie

Definition Zielsetzung

Die Frage nach der Zielsetzung ist nicht so profan wie sie erscheint. Viele Unternehmen tun sich schwer zu definieren, warum Sie eine digitale Strategie entwickeln und umsetzen wollen. Oft werden zudem Maßnahmen und Aufgaben mit Zielen verwechselt. Die Erstellung und Bespielung einer Facebookseite ist kein Ziel, die Erreichung einer Fan-Community von 10.000 Fans ist ebenfalls (wenn überhaupt ein sehr kurzfristiges) kein Ziel, sondern eine Maßnahme. Letztlich werden Digitalisierungsprozesse nicht der Digitalisierung willen betrieben, sondern um ein bestimmtes Ziel besser zu erreichen.

Analyse Online Marketing
Analyse Online Marketing

„Ein mieser Prozess der digitalisiert wird, ist ein mieser digitaler Prozess“.

Digitale Transformation bietet auch immer die Möglichkeit, bestehende Prozesse und Ineffizienzen zu beseitigen.

Ein Ziel sollte daher SMART sein. Das bedeutet vor allem messbar.  Wir von App-Arena diskutieren zu Beginn einer Strategie zunächst ausführlich über ein zu verfolgendes Ziel!

Definition Zielgruppe

Nach Analyse des Status Quo und Definition der grundsätzlichen Zielsetzung wird eine Zielgruppe bestimmt. Die Digitalisierung bietet die Möglichkeit, Zielgruppen nicht nur genauer zu bestimmen und zu bespielen als es durch bspw. eine Zeitungsannonce möglich war, sondern setzt dies sogar voraus.

Ich muss also viel spezifischer Vorgehen, orientiert an den Bedürfnissen und Antrieben der jeweiligen Zielgruppe. Vielleicht auch basierend auf der jeweiligen Phase des Verkaufsprozesses. Das Bedarfsgruppenmodell (Fokussierung auf relevante Ereignisse der Zielgruppe) ist ein Beispiel bei der Unterstützung der Definition der jeweiligen Zielgruppe.

Ziele Online-Marketing Strategie
Ziele Online-Marketing Strategie

Inhalte und Story

Inhalte und die damit verbundene Story kommen erst im Anschluss an die Analyse des Status Quo, die Zieldefinition und die Bestimmung der Zielgruppe (n).

Inhalte und Geschichten müssen sich an den Antrieben und Bedürfnissen der jeweiligen Zielgruppe und auch an den relevanten Ereignissen orientieren. Inhalte sollten nie ziellos sein.

Content-Strategie: So setzen gute Inhalte eine Kern-Story voraus, die wiederum abhängig ist von den Zielen für das Unternehmen, dem Mehrwert für den Nutzer und der Conversion.

Content-Marketing: Wie organisieren wir die Umsetzung? Wie entwickeln und vermarkten wir die Umsetzung?

Eine Web-App wie ein Adventskalender kann durch ein relevanter Inhalt sein. Entweder Sie sorgt für Aufmerksamkeit, sorgt für Interaktion oder für eine Conversion (das sind nur Beispiele. Alternativ kann Sie auch Daten für ein späteres über einen anderen Kanal durchzuführendes zielgruppengerechtes Marketing generieren).

Web-Apps für Online-Strategie
Web-Apps für Online-Strategie

Sie kann ein Interesse schüren. Sie kann einen Kauf beeinflussen oder auch einen Lead generieren. Wichtig ist: Jede Aktion, jede Kampagne muss entsprechend einer Strategie, einem Ziel und einer Zielgruppe unter- bzw. zugeordnet werden.

(Online-Marketing-) Kanäle

Die Definition der Kanäle, die viele Unternehmen (fälschlicherweise) zu Beginn Ihrer Strategie durchführen, folgt erst relativ zum Ende hin, sind die Kanäle doch häufig wechselnd, saisonalen Schwankungen und Abhängigkeiten ausgesetzt. In den meisten Fällen sind die in Deutschland verbreiteten Kanäle relativ klar zu definieren.

customer-journey
customer-journey

Wichtig ist, dass Kanäle heute nicht mehr unabhängig voneinander funktionieren. Es gilt eine intelligente, ressourcenschonende Verzahnungsstrategie zu entwickeln, die letztlich dabei unterstützt, Vertrauen beim Kunden zu bekommen!

„Wer stimmt schon einem Hochzeitsantrag nach dem ersten Date zu?“ #Vertrauenmussmansicherarbeiten

Last but not least: Controlling

Verzahnung Online-Kanäle
Verzahnung Online-Kanäle

„Content helps to achieve business objectives not content objectives“. Am Ende müssen die zuvor definierten Ziele nicht zwangsläufig erreicht, aber controllt, angepasst, optimiert werden.  Ein effizientes Controlling deckt Schwachstellen auf, fordert Neuausrichtungen, schnelle Anpassungen ist letztlich aber unausweichlich.


Marketingstrategie neue Facebook Strategien online-marketing online-marketing strategie Strategie
Hubertus Porschen

Dr. Hubertus Porschen ist CEO der App-Arena GmbH. Er ist zudem Bundesvorsitzender des Verbandes "Die jungen Unternehmer" und Keynote Speaker für Digitalisierung & Innovation.