Zielgruppen und Nutzerzahlen der Social Media Kanäle

App-Arena aus Köln

Welche Zielgruppe nutzt welches soziale Netzwerk? Und welcher Social Media Kanal ist die Nummer Eins? Hat Snapshat Facebook vielleicht schon abgelöst? Um Onlinemarketing effektiv und erfolgreich einzusetzen, muss der passende Kanal für Ihre Zielgruppe gewählt werden. Wir haben ein Liste der wichtigsten Social Media Kanäle und der Zielgruppen zusammengestellt.

Facebook

Wir beginnen bewusst mit Facebook, weil dieses soziale Netzwerk auf der Beliebtheitsskala noch immer den Platz Nummer Eins der sozialen Netzwerke belegt. Durch die Integration des „Facebook Messengers“ hat sich der Social Media Kanal weiterentwickelt und Dienstfunktionen hinzugenommen.

Tägliche Nutzer weltweit (2016): 1,09 Mrd. ->16% mehr als 2015

Tägliche mobile Nutzung weltweit (2016): 989 Mio.

Tägliche Nutzer Deutschland (2016): 21 Mio.

 900 Mio. Menschen nutzen den Facebook Messenger.

 Zielgruppe:

20 – 29 Jährige (32%)

30 – 39 Jährige (23%)

52% männliche User & 48% weibliche User

Instagram

Instagram ist nicht nur für private Zwecke eine interessante Plattform, sondern auch für Marketer. Viele Businesses nutzen den Social Media Kanal, um neue Leads zu generieren und neue Kunden zu gewinnen. Vor allem seit der Einführung von Sponsored Post auf Instagram auf Instagram ist die Plattform aus der Unternehmensperspektive nochmal interessanter geworden!

Tägliche Nutzer weltweit (2016): 400 Mio.

Tägliche Nutzer Deutschland(2016): 9 Mio.

 Zielgruppe:

13-19 Jährige (36%)

20-24 Jährige (26%)

25-29 Jährige (15%)

53% weibliche User, 47% männliche User

 

Snapshat

Snapshat spricht hauptsächlich eine junge Zielgruppe an und bringt definitiv einen hohen Trendfaktor mit sich. Durch das Erstellen der 10 Sekunden Videos können sich Unternehmen von einer besonders authentischen Seite zeigen. Auf der Plattform kann zwar nicht geworben werden, dafür wird aber die Leadgenerierung B2B  durch Kundenbindung verstärkt.

Tägliche Nutzer: 100 Millionen (Januar 2016)

Aktive Nutzer in Europa: 35 Millionen (April 2016)

Aktive Nutzer in Deutschland: 9 Millionen (April 2016)

Täglich verschickte Snaps: 6.000.000.000 (Januar 2016)

Zielgruppe:

16 – 24 Jährige (52%)

25 – 34 Jährige (32%)

 

Twitter

Die Nutzung von Twitter ist vor allem im B2B Bereich sehr sinnvoll, um Unternehmensneuigkeiten zu verbreiten oder Pressemitteilungen zu schalten. Auch große Veranstaltungen und Konferenzen (Social Media Konferenzen 2017) können durch dieses soziale Netzwerk verfolgt werden. Wenn Sie also nur Fachleute ansprechen wollen und sich im B2B Business bewegen, passt Twitter optimal in die Liste Ihrer sozialen Netzwerke.

Nutzerzahlen: 320 Millionen aktive Nutzer (Januar 2016)

Nutzer in Deutschland: 12 Millionen (März 2016)

Tweets/Tag: 500 Millionen (November 2015)

Tweets gesehen weltweit (auch von Nicht-Twitter-Nutzern): 800 Millionen (März 2016)

Mobiler Anteil: 80% (November 2015)

Zielgruppe:

25-44 Jährige (über 40%)

 

Xing

Xing spricht eindeutig berufstätige Personen im mittleren Alter an. Dieses soziale Netzwerk eignet sich perfekt für das Recruiting ihres Unternehmes. Mit einem Unternehmsauftritt können Sie außerdem eigene Veranstaltungen erstellen und diese pushen.

 Nutzerzahlen: >10,5 Millionen in der DACH-Region (Juli 2016)

 Zielgruppe:

31-40 Jährige (36%)

41-50 Jährige (27%)

 

Pinterest

Besonders Pinterest birgt noch ungenutzte Potentiale! Private Personen oder Unternehmen sammeln Ideen und Inspirationen und können diese auf Pinnwänden speichern. Durch die gespeicherten Pinnwände könnten Unternehmen ganz gezielt je nach Interessengruppe, Werbung schalten. Bisher befinden sich auf diesem Social Media Kanal noch keine Werbeanzeigen. In Zukunft wird dieser Kanal sicherlich weiter ausgebaut werden.

Weltweit aktive Nutzer: ca. 100 Millionen (Januar 2016)

In Deutschland aktive Nutzer: ca. 2,5 Millionen (Januar 2016)

 Zielgruppe:

16 – 34 Jährige (28%)

80 % weibliche, 20% männliche User

Fazit

Social Media ist in unserer modernen vernetzen Welt ein absolutes Muss! Besonders für Unternehmen bieten die sozialen Netzwerke die richtige Plattform für zeitgemäßes Online Marketing. Wählen Sie das passende soziale Netzwerk für Ihr Unternehmen aus, denken Sie an eine Social Media Strategie und Beratung und generieren Sie neue Leads! Warum Social Media in der B2B Kommunikation besonders wichtig ist erfahren Sie hier!

Quellen:

https://de.statista.com

http://allfacebook.de

http://socialmedia-institute.com


Facebook Marketing-Tools für Instagram Nutzerzahlen Social Media Soziale Netzwerke Zielgruppe

Katharina Koerfgen ist als Content-Manager bei der App-Arena GmbH tätig. Sie schreibt rund um die Themen Online-Marketing, Leadgenerierung und Social Media!