user Avatar

Warum Landing Pages den Sales Funnel beeinflussen

Erweiterungder Produktpalette um Services und Marketing-Tools

 

Einen guten Überblick über den Sales Funnel zu haben, ist wichtig um neue Leads zu generieren. Dafür muss auch der trichterartige Prozess verstanden werden, den potentielle neue Kunden durchlaufen bevor sie zu festen und dauerhaften Kunden werden. Eine gut aufgebaute Landing Page hilft dabei den Sales Funnel zu maximieren und sorgt für einen reibungslosen Ablauf bei der Neukundengewinnung.

 

Landing Pages

Eine Landing Page ist ein wunderbares Mittel, um jede Phase des Sales Funnels zu unterstützen. Über die Landing Page kann der Besucher einer Webseite zum Kunden oder zumindest zum Interessenten werden. Verwendet man viele verschiedene Elemente auf der Landing Page, wie Call to Action, USP’s, Videos, Testimonials oder einen Slidern mit Produktbildern, ist für jeden Besucher der Webseite mindestens ein interessantes Element dabei.

Sales Funnel

Grundsätzlich geht es darum dauerhafte Kundenbindung zu erzeugen und neue Leads zu generieren. Es gibt viele Möglichkeiten einen Sales Funnel aufzubauen und viele Strategien diesen umzusetzen. Ein paar Schritte, haben allerdings alle Sales Funnel gemeinsam, die den Erfolg der Kundengenerierung maßgeblich beeinflussen.

Dabei handelt es sich um folgende Basispunkte, die aufeinander aufbauen:

 

  1. Schritt -> Aufmerksamkeit

In dem ersten Schritt geht es darum, Aufmerksamkeit zu gewinnen und diese positiv zu nutzen. Es muss eine Vertrauensebene geschaffen werden. Um das hinzubekommen, muss man genau wisssen, wer eigentlich seine Kunden sind: Woher kommen meine Webseitenbesucher, wie alt sind sie, welche Interessen haben sie etc. Mit diesen Informationen kann dann mit gezielten Marketingmaßnahmen gearbeitet werden, um das Interesse der Webseitenbesucher zu wecken. Eine informativ und spannend wirkende Landing Page, kann also Webseitenbesucher dazu bringen, vielleicht noch einmal wiederzukehren.

 

  1. Schritt -> Interaktion

Nachdem der erste Schritt geschafft ist und Sie bereits eine Beziehungsebene zu dem neuen Kunden aufgebaut haben, geht es im nächsten Schritt darum diese Beziehungsebene zu nutzen. Der neue Kunde weiß bereits um welches Produkt es sich handelt und hat sich schon informiert. Es bringt also nichts, Informationen weiterzuleiten, die er ohnehin schon kennt. Hier geht um die Frage: „Warum sollte der Kunde ausgerechnet mein Produkt kaufen?“. Stellen Sie sich diese Ausgangsfrage und überlegen Sie sich eine Antwort. Welchen Nutzen hat Ihr Produkt gegenüber einem vielleicht gleichwertigen Gut? Auch dazu sollte eine Landing Page ein Element beinhalten: Rabattaktionen oder sogar kostenfreie Proben sind ein einfaches Mittel um sich schnell beliebt zu machen und Vertrauen zu erzeugen.

 

  1. Schritt -> Kaufen

Im letzten Schritt ist der neue Kunde von Ihrem Produkt so überzeugt, dass er es kaufen möchte. Das ist das Ziel der Reise. Aber auch nach dem Kauf, sollten Sie eine gute Beziehung zu dem neu gewonnenen Kunden pflegen. Fragen Sie ihn, ob er mit dem Kauf zufrieden war! So wird er sich gleich gut aufgehoben und ernst genommen fühlen. Ein Kunde der einmal was kauft, wird schnell zum Widerholungstäter oder zum Stammkunde. Daher sollte Ihre Landing Page ihm zum Kauf von weiteren oder ähnlichen Produkten anregen. Vielleicht schlagen Sie ihm passende Produkte auf ihrer Landing Page vor!

 

Diese drei Schritte klingen alle plausibel und einfach. Dabei ist mit jedem einzelnen Schritt viel Arbeit und Zeit verbunden. Es lohnt sich aber, sich mit Landing Pages zu beschäftigen und diese immer aktuell zu halten. Sie sollten Ihre Landing Pages stets anpassen und daran weiterarbeiten!

 

 


App-Arena Conversion Landing Pages Leadgenerierung Leads Marketing online-marketing Sales Funnel Social Media
Katha Körfgen

Katharina Koerfgen ist als Content-Manager bei der App-Arena GmbH tätig. Sie schreibt rund um die Themen Online-Marketing, Leadgenerierung und Social Media!