user Avatar

Update: Betrugsprävention bei Fotowettbewerben

Untitled-1

Wie kann man einen Abstimmungsprozess transparent halten? Was, wenn Teilnehmer Votingprozesse beeinflussen? Nutzen Sie unsere Fotowettbewerb-App, reagieren Sie am Besten mit dem Betrugsmonitor! Und so geht’s:

Fünf Schritte zum zweifelsfreien Abstimmungsergebnis

Schritt 1: Abgleich schon bei der Registrierung

Damit Sie nicht von Einmal-E-Mail-Adressen überschwämmt werden, prüfen wir bereits bei der Anmeldung und gleichen mit einer Blacklist von 500 Instant-E-Mail-Anbietern ab. So melden sich nur User an, die wirklich an Ihrem Wettbewerb interessiert sind.
Im Blogbeitrag Fotowettbewerb App – SmartLogin für einfache und schnelle Anmeldung gehen wir auf die Betrugsprävention bei Eingabe der E-Mail-Adresse ein.

Schritt 2: Double-Opt-In

Wird eine zulässige E-Mail-Adresse eingegeben, muss sie noch lange nicht vom Teilnehmer stammen. Deshalb gibt es die Double-Opt-In-Lösung. Wir senden dem User einen Aktivierungslink, welcher der Verifizierung des angelegten Accounts dient.

Fotowettbewerb App – Betrugsprävention mit dem neuen Betrugsmonitor 1
Der Betrugsmonitor funktioniert auch mobil!

Schritt 3: Schnellanzeige für hochgeladene Fotos

Sind Fotos hochgeladen worden, wird jedes Foto einzeln automatisch über den Betrugsmonitor untersucht. Mit einem einfachen und übersichtlichen Ampelsystem zeigt die Schnellanzeige oberhalb des Bildes an, ob Auffälligkeiten beim Uploaden aufgetreten sind oder nicht. Hier werden z.B. Nutzerdaten wie E-Mail- und IP-Adresse untersucht.

[box]Beispiel:
Im vorliegenden Fall ist das von Katja P. hochgeladene Foto einwandfrei. Wäre es das nicht, könnte der Administrator das Foto schon an dieser Stelle löschen.[/box]

Schritt 4: Ausführliche Aufstellung der Betrugsauswertung

Reicht die Schnellanzeige nicht und will sich der Administrator die Abstimmungsvorgänge für dieses Bild ausführlich anschauen, kann er dies mit einem einfachen Klick auf „Betrugsmonitor“ erledigen. Der „Betrugsfaktor“ wertet die Relation zwischen abgegebenen Stimmen und Ursprungs-IP-Adressen aus. In einer übersichtlichen Liste lassen sich zusätzliche Informationen über einzelne Stimmenabgaben abrufen.
Fotowettbewerb App – Betrugsprävention mit dem neuen Betrugsmonitor 2

Schritt 5: Stimmen und Fotos löschen

Als Reaktion auf ein gefaketes Abstimmungsergebnis gibt es mehrere Möglichkeiten. Handelt es sich um ein grundlegendes Problem und sind mehrere Betrugsfälle aufgetreten, so können entweder

  • alle Fotos und Stimmen gelöscht
  • alle Stimmen gelöscht
  • eine neue Voting-Runde gestartet oder
  • eine neue Hochladen-Phase gestartet

werden. Hier sollten Sie als Administrator stets alle Teilnehmerdaten vorab exportieren, damit diese nicht verloren gehen.

[box]Wichtig:
Regeln Sie den Ausschluss von Teilnehmern und wann Fotos und Stimmen gelöscht werden auf jeden Fall in Ihren Teilnahmebedingungen. Unser anwaltlich geprüftes Muster enthält entsprechende Formulierungsvorschläge.[/box]

Erst Exportieren, dann löschen.
Erst Exportieren, dann löschen.

 

Sind nur wenige Abstimmungen betroffen, bleibt der Ausschluss einzelner Fotos, Stimmen oder Teilnehmer.

 

[box]Hinweis:
Die Aufdeckung von Betrugsfällen, die nicht durch die automatischen Filter der Betrugsprävention verhindert werden konnten, erfordern die Einschätzung durch einen Menschen, um nicht „ungerechtfertigt“ Nutzer und Fotos zu bestrafen. Ein Beispiel: 50 Votes von einer IP-Adresse scheinen verdächtig, können aber auch bedeuten, dass auf einer Grillfeier über das WLAN des Vereins von 50 verschiedenen Personen mit dem Handy abgestimmt wurde. Die Ansicht der E-Mail-Adressen und persönlichen Daten kann einem Menschen sagen, ob hier Betrug oder eine „legitime“ Aktion vorlag.[/box]

Drei Möglichkeiten: Nutzer löschen, Stimmen löschen und Fotos löschen.
Drei Möglichkeiten: Nutzer löschen, Stimmen löschen und Fotos löschen.

Unsere Empfehlung:

Informieren Sie den Besitzer eines Fotos rechtzeitig darüber, dass ihnen Unstimmigkeiten aufgefallen sind. Weisen Sie darauf hin, dass zum Abschluss des Wettbewerbs ungültige Stimmen entfernt werden. Sollte er selbst der Übeltäter sein, dann wird er die Betrugsversuche lassen. Sollte er jedoch einen übermotivierten Fan haben oder sein Wettbewerber ihn negativ darstellen, dann ist er vorgewarnt und wartet mit dem Öffnen der Sektflasche bis zum endgültigen und „amtlichen“ Ergebnis.

Fazit

Der Betrugsmonitor erleichtert dem Administrator die Aufdeckung und den speziellen Umgang mit gefaketen Abstimmungen. Manipulationen an Foto- oder Videowettbewerben sind nicht selten, aber mit unserer Technologie zum konsequenten Umgang sind solchen Machenschaften kein Problem mehr. Natürlich finden Sie den Betrugsmonitor in allen Wettbewerbs-Apps von App-Arena wie Vereins-Voting, Projekte-Voting, Beauty-Contest uvm.

 

Was sie zu unserem Fotowettbewerb außerdem interessieren könnte:

Produkt des Monats August: Fotowettbewerb App mit tollen neuen Features
Fotowettbewerb App – SmartLogin für einfache und schnelle Anmeldung
Fotowettbewerb App – Betrugsprävention mit dem neuen Betrugsmonitor
Fotowettbewerb App – Fotoeditor für tolle Bildbearbeitung

Die originale Version dieses Artikel verfasst Tom Storch bereits 2015.


Abstimmung Betrug Betrugsauswertung Betrugsmonitor Fraud Löschen Prävention Protection Sicherheit Spam Voting
Hubertus Porschen

Dr. Hubertus Porschen ist CEO der App-Arena GmbH. Er ist zudem Bundesvorsitzender des Verbandes "Die jungen Unternehmer" und Keynote Speaker für Digitalisierung & Innovation.