Apples News App tritt in Konkurrenz zu Instant Articles

Apple News App

Das Rennen ist eröffnet! Auf der WWDC 2015 von Apple wurde gestern neben dem neuen Betriebssystem iOS 9 und vielen anderen Innovationen auch News App vorgestellt. Ähnlich wie bei Instant Articles können Publisher hier originär Inhalte veröffentlichen. Einige Partner hat Apple schon gefunden. Bleibt abzuwarten, ob News App erfolgreicher ist als Instant Articles.

Instant Articles bisher noch kein Erfolg

Erst Mitte Mai veröffentlichte Facebook sein neues Content-Publishing-Dienst Instant Articles (siehe „Instant Articles – erste Ergebnisse und kritische Stimmen„). Doch was ist nach den anfänglichen Erfolgen beim Abruf des zur Verfügung gestellten Contents passiert? Nichts!

Seit dem Start wurden keine neuen Artikel mehr veröffentlicht. Die Partner-Verlage von Facebook posten einfach nicht. Sie sind auch nicht dazu verpflichtet. Immer wieder wird betont, dass es sich um eine Testphase handele und man die Entwicklung beobachte. Doch welche Entwicklung, frage ich mich? Klar ist, eigenen Content für Instant Articles zu produzieren, wird zunächst eine reine Investition. Werbeeinnahmen stellen sich erst nach einiger Zeit als lukrativ heraus. Schnelle Erfolge können – wie sich jetzt herausstellt – nicht erzielt werden.

Screenshot: Apple

Screenshot: Apple

News App ersetzt Newsstand

Die neue News App ersetzt „Newsstand“. Dies war ein virtueller Zeitungskiosk. Dort konnten interessante Zeitungen und Zeitschriften erworben und abonniert werden. Nun folgt die News App dem Modell von Instant Articles. Partnerverlage und –publisher sollen für die App originären Content produzieren. Partner sind GQ, Wired, New York Times, Fortune, Economist, Buzzfeed, ja sogar CNN. Insgesamt konnten 17 Zeitschriften verpflichtet werden. Das Werbesystem ist ähnlich wie bei Instant Articles. Partner können 70 Prozent der Werbeeinnahmen behalten. Hierzu kann die Plattform „iAd“ genutzt werden, die bisher ein Nischendasein fristet.

Fazit:

Die Einführung der News App klingt zunächst einmal genauso vielversprechend wie bei Instant Articles. Problematisch könnte bei News App das Bekenntnis von Apple zum Schutz der Privatsphäre seiner Kunden sein. Denn Facebook ist gerade wegen seiner umfassenden Auswertung von Nutzerdaten äußerst attraktiv. Apple wird es daher schwer haben, neben Facebook zu bestehen. Und wenn dort schon seit drei Wochen nichts läuft…

Empfohlener Blogbeitrag:

Instant Articles – erste Ergebnisse und kritische Stimmen
http://www.iconsultants.eu/2015/05/instant-articles-erste-ergebnisse-und-kritische-stimmen/

Quellen:

Auch Apple lernt von Bill Gates
http://www.nzz.ch/digital/apple-news-app-flipboard-ld.562

Apple replaces Newsstand with Flipboard-style app called News
http://www.macworld.com/article/2932813/apple-replaces-newsstand-with-flipboard-style-app-called-news.html

Facebook Instant Articles seit Start nicht mehr aktualisiert
http://www.zdnet.de/88237074/bericht-facebook-instant-articles-seit-start-nicht-mehr-aktualisiert/