user Avatar

Facebook-Gruppen als Marketinginstrument

Facebook tritt zunehmend in Konkurrenz zu Google. Es geht darum, den Nutzer so lange wie möglich auf der eigenen Plattform zu binden bzw. auf einer der hauseigenen Apps (WhatsApp, Instagram usw.). Die Facebook-Gruppen tragen dem Trend Rechnung, gezielt mit seinen Anspruchsgruppen zu kommunizieren.

Der Nutzen von Facebook-Gruppen

Facebook bietet eine Reihe von versteckten Funktionen und Features, die viele Nutzer und vor allem viele Social-Media-Manager von Unternehmen noch nicht kennen. Die Facebook-Gruppen beispielsweise stellen nicht nur für Privatnutzer ein interessantes Tool dar – Unternehmen können so zielgerichtetes Marketing betreiben. Wir widmen uns in dem vorliegenden Artikel daher den Fragen:

  • Wie kann ich eine Facebook-Gruppe aufbauen?
  • Welche Features und Funktionen bieten Facebook-Gruppen?
  • Wie nutze ich Facebook-Gruppen als Marketinginstrument?

Klar sollte sein, dass die Gruppe einen klar definierten Mehrwert für die Nutzer bilden sollte.

Eine Facebook-Gruppe aufbauen

In den seltensten Fällen finden Mitglieder Ihre Gruppe von alleine. Die Mitglieder müssen demnach erst einmal gefunden werden. Ähnlich dem Aufbau einer Fanseite gibt es hierfür verschiedene Möglichkeiten. Einige stellen wir kurz vor:

  • Promotion über Facebook-Seite: Die einfachste Möglichkeit ist es sicherlich, die Gruppe über die eigene Facebook-Seite bekannt zu machen. Hier sollte man sich die Frage stellen, inwiefern es sinnvoll ist, alle Mitglieder in die Gruppe einzuladen. Eine zielgerichtete Einladung der Influencer macht auf den ersten Blick mehr Sinn.
  • Promotion im Freundeskreis: Freunde des eigenen Profils können direkt hinzugefügt werden. Die Möglichkeit scheint sehr sinnvoll, da man im Optimal mit seinen wichtigsten Kunden „verbunden“ ist und die Akquisitionskosten sehr gering sind.
  • Auf der eigenen Webseite: Ein Banner auf der Webseite kann Nutzer auf die Gruppe aufmerksam machen! Fraglich ist, wie eine Abgrenzung von der eigenen Facebook-Seite stattfinden soll.
  • Newsletter: Eine Annoncierung der Gruppe über den eigenen Newsletter kann zu Anfragen führen.
  • Signatur: Gemeint ist die Aufnahme eines Links in die E-Mail-Signatur.

Features/Funktionen von Facebook-Gruppen

Facebook-Gruppen haben eine Reihe von Features/Funktionen, die normale Seiten nicht haben. Einige Features stellen wir hier vor.

  • Events: Legen Sie innerhalb einer Gruppe ein Event an, so werden die Mitglieder automatisch eingeladen. Anwendungsbeispiel: Exklusive Produktpräsentationen oder Veranstaltungen können ausschließlich einer speziellen Kundengruppe zugänglich gemacht werden.
  • Dokumentensammlung: In Gruppen können Dokumente hochgeladen werden und auch erstellt werden. Dies gilt nicht nur für .doc-Files sondern auch für Bilder und Videos.
    • Anwendungsfall 1: Einer Facebook-Gruppe „Unternehmen XY Praktikanten/Azubis“ werden Schulungsvideos zur Verfügung gestellt.
    • Anwendungsfall 2: Eine Facebook-Gruppe „Unternehmen XY Content-Ideen“ sammelt verschiedene Themen in Form von Links, Videos, Infografiken und Dokumenten in der Gruppe.
  • Umfragen: Die Umfragefunktion, die es ehemals auch bei den Seiten gab, ist noch nutzbar. Ein konkreter Anwendungsfall wäre hier eine Umfrage zu einem Verpackungsdesign oder einem Logo.

Wie setze ich eine Facebook-Gruppe als Marketinginstrument ein?

Facebook-Gruppen als Marketinginstrument zu nutzen. Wie kann das aussehen? Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es?

  • Den Mehrwert für die Nutzer herausstellen: Eine Gruppe ist etwas Exklusives! Hier kann nicht jeder rein. Hier hört man auf meine Meinung. Es ist ein Privileg, Mitglied zu sein. So sollten die Mitglieder denken! Eine Gruppe eines Unternehmens, in der Fragen der Nutzer nicht beantwortet werden, macht keinen Sinn!
  • Aktuelle und zukünftige Events und Anlässe in der Gruppe diskutieren: Wenn ich einen Wettbewerb promoten möchte, warum sollte ich nicht meine wichtigsten Fans nach Ideen fragen, wie dieser gestaltet wird? Im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung möchte ich einen besonderen Speaker engagieren? Warum frage ich nicht meine Community?
  • Eine der zentralen Facebook-Marketing/Social Media-Basics lautet: Es geht nicht um Einweg-Kommunikation. Es geht um Dialog. Die Marke stellt nur die Plattform. „It´s all about people“
  • Kommunikation mit Markenbotschaftern: Die Verbindung zwischen Kunden und Produkt zu stärken ist eines der Kernziele des Marketings generell – aber auch der Gruppenfunktion bei Facebook. Wenn nicht hier, wo sollen dann Markenbotschafter aufgebaut werden?
  • Community-Building in den Vordergrund stellen: Schaffen Sie eine themenrelevante Community. Beispiel: Sie verkaufen Werkzeug. Warum nicht eine Community rund um das Thema Heimwerken in Form einer Gruppe mit „Heavy Usern“ ins Leben rufen?
  • Teamkommunikation: Interne Events, Gruppen zur Ideengenerierung oder zum fachübergreifenden Austausch können durch Facebook-Gruppen erleichtert werden.

Fazit:

Die Einrichtung einer Facebook-Gruppe für spezielle Kundenkreise bietet ohne hohen Aufwand gezielte Werbemöglichkeiten. Unternehmen können selbst bestimmen, welche exklusiven Inhalte über die Gruppe verbreitet werden sollen. Sie schaffen damit einen direkten Dialog, der Informationen zu Produkten und Leistungen transportiert und umgekehrt wertvolle Tipps von Kunden generieren kann. Ziel ist der Aufbau einer Community unter Einbindung wichtiger Markenbotschafter.

Quellen:

http://www.selbstaendig-im-netz.de/2010/12/14/social-web/facebook-gruppen-als-marketing-instrument/

http://www.postplanner.com/use-facebook-groups-for-marketing-business/

http://felixbeilharz.de/33-tipps-fuer-besseres-facebook-marketing/


Facebook Marketing Facebook-Gruppen
Hubertus Porschen

Dr. Hubertus Porschen ist CEO der App-Arena GmbH. Er ist zudem Bundesvorsitzender des Verbandes "Die jungen Unternehmer" und Keynote Speaker für Digitalisierung & Innovation.