Mitarbeitergewinnung bei Facebook – der unterschätzte Trend im Bereich Human Resources

Facebook als Instrument für die Personalgewinnung? Vor zehn Jahren wurde die Chance nicht für möglich gehalten und bis heute meist nicht richtig wahrgenommen. Zwar legen immer mehr Unternehmen großen Wert auf gutes Employer Branding. Doch erreicht man mit den bisherigen Strategien wirklich die richtige Zielgruppe?

Die Erfolgsstory von Facebook und ist nur damit zu erklären, dass die Menschen Facebook als Kommunikationsplattform nutzen wollen. Sie wollen sich nicht mehr nur passiv berieseln lassen, sondern aktiv ihre Kommunikation auf den Social Media-Plattformen gestalten. Doch nehmen Unternehmen diesen Trend gebührend wahr?

Neue Strategien für Employer Branding über Social Media notwendig

Die Notwendigkeit von neuen Strategien der Unternehmen zur Gewinnung von qualifizierten Mitarbeitern ist längst Realität. Der Konkurrenzdruck um die fähigsten Mitarbeiter steigt auf dem Arbeitsmarkt immer weiter, ohne dass eine Besserung aus Unternehmenssicht absehbar ist. Es ist nachgewiesen, dass nicht mehr allein das Gehalt oder die angebotene Position für die Arbeitgeberauswahl entscheidend sind, sondern das Unternehmensimage immer mehr an Einfluss gewinnt. Die Markenpräsenz im Bereich Social Media noch vor dem Zeitpunkt der tatsächlichen Vakanz der zu besetzenden Positionen im Unternehmen verspricht wesentliche Wettbewerbsvorteile auf dem Arbeitsmarkt. Gerade hier laufen Großunternehmen dem deutschen Mittelstand den Rang ab und punkten durch ihre Bekanntheit bei den besten Mitarbeitern von heute und den Talenten von morgen.

Wissenschaftliche Ausarbeitung: Chancen und Herausforderungen beim Employer Branding über Facebook

Die Frage, die ich mir in meiner wissenschaftlichen Ausarbeitung Facebook als Instrument für Employer Branding gestellt habe, lautet sinngemäß: Wie lässt sich die beliebteste Kommunikationsplattform der jungen Leute mit dem Zwang der Unternehmen, sich auf dem Arbeitsmarkt frühzeitig zu positionieren, in Einklang bringen und welche Chancen und Herausforderungen gibt es auf diesem Weg? Das Ergebnis ist eindeutig: Die Fachpresse warnt Unternehmen davor, diesen Trend zu verpassen, die Imageschäden wären unübersehbar, die Chancen hingegen scheinbar grenzenlos.

Ich lade Sie ein, dass Sie sich meine Arbeit genauer anschauen und sich mit verschiedenen Perspektiven zu dem unterschätzten Trend, Facebook im Bereich Human Resources zu nutzen, auseinanderzusetzen. Zudem wird Ihnen aufgezeigt, welche spannenden Entwicklungen und Apps bei Facebook in den Startlöchern stehen. Diese gestalten Ihre Mitarbeitergewinnung effektiver und erleichtern Ihre Arbeit.

Sie wollen mehr zum Thema „Facebook als Instrument für Employer Branding“ erfahren? Hier können Sie sich das e-Book herunterladen.