user Avatar

„Adler’s“ privater Facebook Account geknackt

Der „Facebook-Account“ des Hamburger Torhüters wurde in den letzten Tagen gehackt, um illegale Geschäfte zu führen. „Jemand hat meinen privaten Account geknackt und dort dann in meinem Namen VIP-Tickets für unsere Heimspiele und Trikots verkauft“, erzählt Adler dem Hamburger Abendblatt.

Ausgangssituation der Hacker-Tat

Am vorigen Samstag hat der Hamburger Sportverein in der Bundesliga  eine herbe Niederlage gegen Hannover 96 einnehmen müssen. Dazu kam noch, dass der Torhüter Renê Adler feststellen musste, dass sein privater Facebook Account gehackt wurde. Dies bemerkte der Spieler erst, als ihn mehrere Personen anschrieben und wissen wollten, wieso sie noch keine VIP-Karten und Trikots erhalten haben, obwohl sie schon bezahlt hätten. Dem Hamburger Abendblatt zufolge hat der Torwart sofort sein privates Profil auf Facebook gelöscht und ein rechtliches Verfahren gegen die Täter aufgenommen.

Kein Einzelfall – Hacker auf Facebook können jeden treffen

Renê Adler hat auf seiner Facebook Seite bereits Stellung zu diesem Fall genommen: 21956720,18242482,highRes,maxh,480,maxw,480,AdlerFacebook

Foto: Hamburger Morgenpost, http://bit.ly/WhzUKp

Berichten des Hamburger Abendblattes zufolge hat sich vor knapp zwei Wochen eine ähnliche Situation abgespielt: Dort hat sich ein 25 Jähriger als Maximilian Beister (ebenfalls Spieler vom Hamburger Sportverein) ausgegeben, um sich einen Ferrari FF kaufen zu können. Der Student soll sogar schon einen Kaufvertrag von 215.000 € unterschrieben haben. Im letzten Moment ist die Intrige jedoch aufgeflogen und der Student wurde gefasst.

Fazit

Die in letzter Zeit häufiger auftretenden Betrugsversuche sind ein Warnzeichen für jeden Promi, der in Facebook, Twitter & Co. ein Profil besitzt. Diesen wird geraten, zum einen ihre Sicherheitseinstellungen in den Netzwerken zu überprüfen, und zum anderen regelmäßig das Passwort zu wechseln. Die regelmäßige Nutzung des Profils könnte auch solche Fälle vorbeugen, da dann z.B. „Facebook Posts“ von Hackern auf der eigenen Seite schneller erkannt und gelöscht werden können. Von unserer Seite bleibt nur noch Renê Adler eine restliche, erfolgreiche Saison bei seinem Verein zu wünschen.


Facebook Hacker Renê Adler
Ferhat Aktog

Ferhat Aktog ist seit 2011 Mitglied des App-Arena Teams und war bis 2014 als dualer Student im Unternehmen tätig. Er ist hauptverantwortlich für den Service-Bereich und die Webseite. Zudem betreut er individuelle Kundenprojekte und treibt die Internationalisierung im Unternehmen voran.