user Avatar

iConsultants Quo Vadis: Ein Rückblick und ein Ausblick!

Liebe Kunden, Geschäftsfreunde, Leser des Blogs, Bekannte und Freunde, gestatten Sie mir an dieser Stelle das ein oder andere persönliche Wort, einen Rückblick und einen Ausblick über die Entwicklung der „neuen Welt“, des Unternehmens und die Zielsetzungen unseres Teams. RückblickZunächst: Alles fließt! Ob vom Pferd zum Auto oder nun von der analogen Welt in die digitale Welt. Wer stehen bleibt und sich nicht weiterbewegt, der stirbt. Schumpeter nannte es die schöpferische Kraft der Zerstörung. Wie oft hörten wir noch vor zwei Jahren den Satz „Ein Buch oder eine Zeitung muss man in der Hand halten und riechen. Auf einem Tablet Zeitung lesen? Völliger Quatsch.“ Die Realität hat uns unweigerlich eingeholt. Bahnhaltestellen und öffentliche Plätze werden von Smartphones und Tablets dominiert. Wo sind die Zeitungen? Wo ist die Frankfurter Rundschau? Was ist aus der Financial Times (hatte übrigens eine der besten mobile Apps!) geworden? Sie waren nicht mehr rentabel. Weil das Geschäftsmodell nicht stimmte. Und Geschäftsmodelle müssen angepasst werden sonst sind sie unternehmerisch gesehen tot. Was bedeutet das für Social Media? Social Media ist eine Basisinnovation vor der sich niemand verschließen kann. Social Media verändert alles, jeden Bereich, es determiniert unsere Industrielandschaft, egal ob Verlag, Autobauer oder traditionelles Handwerksunternehmen. Aus dem veränderten Beziehungsgeflecht zwischen Unternehmen und Kunden ergeben sich völlig neue Formen des Marketings, es ergeben sich neue Herausforderungen und neue Chancen. Der Kunde ist mündiger. Das Unternehmen transparenter. Und das ist auch gut so. Das Marketinginstrument des Social Web ist der Kunde. Machen Sie diesen glücklich. „Wo sind unsere (stationären) Kunden?“ werden wir oft auf Konferenzen oder Terminen gefragt. „Auf Facebook, auf Pinterest, auf Google, auf Twitter, auf Ihren Smartphone-Apps“ antworten wir. Ist man nicht auch schon „früher“ dahin gegangen, wo der potentielle Kunde ist? Wenn ich als Unternehmer traditionelle Waren wie etwa Kleidung verkauft habe, so war ein stationäres Geschäft an einer gut frequentierten Straße wichtig um die potentiellen Kunden überhaupt auf mein Produkt aufmerksam zu machen. Ladenlokale in „guten“ Positionen sind in der Regel teurer als die in schlechteren Positionen. Ähnlich verhält es sich mit Präsenzen in den „Einkaufspassagen“ unserer Zeit. Gute Plätze kosten Geld- bringen aber auch Umsatz und letztlich Gewinn. Meiner Erfahrung nach ist ein „guter“ Platz im Social Web wesentlich günstiger und bringt mehr Umsatz als ebendieser in der Offline Welt. Nutzen Sie diese Chance, egal welche Branche.

Wo sehen wir als iConsultants unseren Platz und was haben wir im Jahr 2012 erreicht?

Teambild iConsultants

Wir sehen uns als „helfende Hand“, die ihr Know-How weitergeben möchte. Wir sehen uns als technische Berater und Umsetzer. Genau dieser Maxime folgend haben wir 2012 unsere Ziele verfolgt. Mit Inbetriebnahme unseres Shops „App-Arena“ haben wir intern ein riesen Projekt gestemmt und für unsere Kunden einen spürbaren Mehrwert generiert. Unsere standardisierten Apps für Social Networks lassen sich von Unternehmen und Agenturen individuell anpassen und vermarkten. Unser Anspruch war und ist es nicht, „Sweepstakes“ zu produzieren. Anspruch ist die Bereitstellung spezieller, durchdachter Applikationen, die für Sie und für Ihre Kunden einen Mehrwert bieten- auf technischem höchstem Niveau. Das Feedback unserer Kunden und die Anzahl der wiederkehrenden Kunden bestärken uns in dieser Philosophie, motivieren uns aber weiter, unsere Qualität und Sicherheit zu verbessern. 2012 ist aber auch das Jahr, das uns gezeigt hat, dass Technologie und Support nicht alles ist, sondern das Strategie, Konzeption und Beratung weiter an Bedeutung gewinnen. Wir haben reagiert und unser Team erweitert. Frau Marie Kressin und Herr Tom Storch haben unser Unternehmerteam ergänzt und betreuen unsere Key-Accounts. Egal Banken, Stadtwerke, Verlag oder mittelständisches Unternehmen- unser Anspruch ist interdisziplinär und technisch durchdacht. Alles fließt. Wer sich nicht bewegt oder in zu engen Grenzen bewegt, der wird betriebsblind und stirbt.

Wo geht die Reise hin?

Der große Vorteil des digitalen Zeitalters ist die Überwindung klassischer Raum-Zeit Hürden. So wie die Produzenten physischer Produkte in ganz Europa vertreiben, so steht das Jahr 2013 für uns u.a. im Zeichen der Internationalisierung. Wir werden unser Produkt daher nicht nur in Deutschland anbieten sondern zukünftig auch in europäischen und südamerikanischen Ländern. Unser Shop wird zudem zu einem Marktplatz. Auch andere Entwickler sollen Ihre Apps egal ob für Soziale Netzwerke oder fürs Web bei uns zum Verkauf anbieten können. Wir möchten so die Vielfalt unserer zertifizierten Produktpalette erhöhen und unseren Kunden einen deutlichen Mehrwert bieten. Neben Internationalisierung und Marktplatz steht 2013 vor Allem unter dem Motto „mobile“. Wir werden alle unsere Neuentwicklungen auch mobile ausrichten, um da zu sein, wo der Kunde ist. Wir werden unsere Präsenz in der Offline-Welt weiter erhöhen und stehen Ihnen jederzeit nicht nur telefonisch- sondern von „Mensch zu Mensch“ zur Verfügung. Im Namen unseres Teams wünsche ich Ihnen, Ihren Kollegen, Ihrem Unternehmen und vor allem Ihre Familien gesegnete Festtage, einen „guten Rutsch“ und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2013.


Ausblick iConsultants 2012 iConsutants 2013 Rückblick
Hubertus Porschen

Dr. Hubertus Porschen ist CEO der App-Arena GmbH. Er ist zudem Bundesvorsitzender des Verbandes "Die jungen Unternehmer" und Keynote Speaker für Digitalisierung & Innovation.