E3 2012: Social-Gaming auf dem Vormarsch

Die Erfindung des Internets sowie sozialer Netzwerke wie Facebook haben nicht nur die Art, wie wir miteinander kommunizieren beeinflusst. Immer mehr Menschen nutzen die neuen Möglichkeiten, um über das World Wide Web mit oder gegen andere Nutzer in ihren Lieblingsspielen anzutreten. Gerade Personen, die sonst vielleicht nur wenig mit der Materie Videospiele anfangen konnten, finden über die simplen Social Games, wie sie bei Facebook angeboten werden, einen Zugang zur Welt der Online-Spiele. Für Facebook selbst sind diese Social Games in den letzten beiden Jahren zu einer äußerst wichtigen Einnahmequelle geworden. Zwar sind Spiele, wie die von der Firma Zynga angebotenen Simulationen „Farmville“ oder „Castleville“ kostenlos, für spezielle virtuelle Güter wird allerdings bares Geld verlangt. 30 Prozent dieser Umsätze gehen direkt an Facebook und laut Spiegel Online sollen die ca. 200 Millionen Zynga Nutzer zuletzt satte zwölf Prozent zum gesamten Facebook Umsatz beigetragen haben.

Bei der diesjährigen Videospielmesse E3 (Electronic Entertainment Expo), die vom 5.- 7. Juni in Los Angeles stattfand, gab es deshalb neben den klassischen Neuvorstellungen großer bildgewaltiger Blockbuster-Spiele, ebenso interessante Entwicklungen im Bereich des Social Gaming zu beobachten.

Electronic Arts und Disney festigen ihre Position als Spieleanbieter auf Facebook

Mit Electronic Arts und Disney haben gleich zwei große Spieleentwickler auf der E3 gezeigt, dass der Bereich des Social-Gaming auf Facebook auch zukünftig eine große Rolle für die traditionsreichen Firmen darstellen wird und dass sie noch lange nicht bereit sind, das Feld allein den etablierten Firmen wie Zynga oder Wooga zu überlassen. EA ist bereits mit beliebten Titeln wie The Sims Social auf dem Facebook Gaming Markt vertreten, könnte nun aber mit dem neu angekündigten Sim City Social ein ganz heißes Eisen im Feuer haben, was das Genre der Aufbausimulationen auf Facebook angeht. In der neuen Variante des Spieleklassikers geht es wie immer darum, eine möglichst lebhafte und pulsierenden Stadt aufzubauen. Facebook Freunde können dabei einen Besuch abstatten sowie auf verschiedene Wege Einfluss auf die Städte ihrer Freunde nehmen. Wie der unten eingebettete Trailer zeigt, dürfte Sim City Social vor allem eine Kampfansage an solch beliebte Zynga Games wie „Farmville“ und co. sein:

[tentblogger-youtube w2M1DAzDedk]

Disneys Spielentwickler von Playdom haben gleich zwei neue Facebook-Titel in der Entwicklung, die noch in diesem Monat erscheinen sollen. In „Disney’s Ghosts of Mistwood“ müssen Spieler mit der Hilfe von Geistern das Rätsel ihrer verschwundenen Tante lösen. „Mobsters: Criminal Empire“ ist dagegen ein Strategiespiel im Mafia-Universum. Hier schlüpft der Spieler in die Rolle eines Bandenchefs, der versuchen muss seine Crews möglichst effizient zu managen. Dabei entfernt man sich mit dem neuen Titel von reinen textbasierten Spielen, wie „Mafia Wars“ und setzt auf verbesserte Grafiken und direkteres Gameplay.

Disney's Ghosts of Mistwood ©Disney
Mosbsters: Criminal Empire ©Disney

Soziale Netzwerke erhalten Einzug ins Wohnzimmer

Doch Games drängen nicht nur in den Bereich sozialer Netzwerke ein, die Komponenten sozialer Netzwerke erhalten auch anders herum Einzug in die Interfaces neuer Konsolen und somit gleichzeitig in die Wohnzimmer dieser Welt. Einen großen Schritt in diese Richtung geht jetzt der Videospielentwickler Nintendo mit seiner neuen Heimkosole Wii U, die vorraussichtlich Ende des Jahres auf den Markt kommen wird. Mit dem so genannten Miiverse hat Nintendo ein eigenes soziales Netzwerk erschaffen, welches es dem User noch stärker ermöglichen soll, mit anderen Spielern in Kontakt zu treten. Da können Tipps gegeben, Screenshots getauscht oder Nachrichten geschrieben werden. Und vorraussichtlich lässt sich auch unterwegs per Smartphone weiter über das Miiverse kommunizieren.

[tentblogger-youtube cXfqtq_Yk0Y]

Es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis Gamer aus den verschiedensten Bereichen noch stärker miteinander vernetzt sind. Dabei wird es interessant zu sehen sein, wie Facebook als größtes soziales Netzwerk auf diesen Trend reagiert. Wird man sich möglicherweise sogar mit einem der großen Konsolenhersteller zusammen schließen? Klar ist, dass Gaming und Social-Media weiter zusammen wachsen werden und dass sich dieser Trend auch deutlich auf Marketingstrategien vieler Firmen auswirken könnte.

Seht ihr Social-Gaming als das Spielen der Zukunft?

Quellen:

http://allfacebook.com/disney-playdom-summer-games_b90885

http://www.spiegel.de/netzwelt/games/farmville-ausserhalb-facebooks-zynga-baut-ein-eigenes-spieleportal-a-818957.html

http://blog.games.com/2012/06/04/e3-2012-social-and-mobile-games-play-the-silent-giant-at-this-y/

http://www.pcgames.de/Sim-City-5-PC-84820/News/Sim-City-Social-E3-2012-Trailer-888599/

Artikelbild: © Electronic Arts

 

 


Facebook Facebook Games Social Media Social-Gaming