Fünf Wege die Anzahl Ihrer Facebook Kommentare zu erhöhen

Facebook wächst und wächst. Bereits über 900 Millionen Nutzer zählt das weltweit größte soziale Netzwerk und wird damit auch für Marken und Firmen ein immer wichtigerer Ort für deren Präsenz. Schließlich bietet Facebook die optimale Plattform, um direkt mit den potenziellen Kunden und Konsumenten in Kontakt zu treten. Doch der Erfolg einer kommerziell ausgelegten Facebook Seite kommt nicht von ganz alleine. Wie die allfacebook.com Autorin Julie Andrews kürzlich in ihrem interessanten Artikel Six Attributes Of The Perfect Facebook Page Administrator erklärte, benötigt es u.a. einen erfahrenen und professionellen Facebook Page Administrator, der die Geschehnisse in die richtigen Bahnen lenkt. Dabei ist besonders die Qualität und Anzahl der auf einer Fanpage veröffentlichen Kommentare ein wichtiger Faktor, für die Erhöhung der Sichtbarkeit einer Marke. Wir fassen für an dieser Stelle noch einmal Julie Andrews neueste Tipps zusammen, mit der Fanpage Administratoren die Zahl ihrer Kommentare deutlich erhöhen können. (Weitere Wachstumstipps für Ihre Facebook Fanpage hat iConsultants Autorin Ines Gockeln bereits an anderer Stelle beschrieben.)

1. Belegen Sie Ihre Meinung

Im Netz wird ja gerne einmal wild drauf los geschrieben, bevor überhaupt nachgedacht wird. Ein solches Vorgehen führt oft zu unschönen Entgleisungen, aber nur selten zu interessanten Diskussionen. Deshalb ist es notwendig Argumente klar und deutlich zu formulieren sowie diese mit Fakten zu untermauern. An diesen Fakten können sich weitere Kommentatoren orientieren und so Für- oder Gegenargumente nennen. Anstatt also nur heiße Luft von sich zu geben, sollte man versuchen zu zeigen, dass für einen Beitrag gewisse Nachforschungen betrieben wurden. Dies wird zu einer lebhafteren Debatte im Kommentarbereich führen.

2. Stellen Sie interessante Inhalte her

Natürlich ist nicht nur das „wie“ sondern besonders auch das „was“ Ihrer geposteten Inhalte entscheidend. Überlegen Sie genau, welche Inhalte für Ihre Zielgruppe interessant sein könnten und überlegen Sie sich eine Struktur, in die Ihre Veröffentlichungen eingefasst sind. Leser wollen frische Ideen, diese müssen allerdings klar und verständlich formuliert sein. Gelingt es Ihnen den Leser zum Nachdenken zu bringen, wird er seine Meinung im Kommentarbereich artikulieren und somit womöglich eine umfassende Diskussion in Gang bringen.

3. Holen Sie sich einen Diskussionsstarter

Wenn Sie wissen, dass einer Ihrer Freunde oder Fans sich besonders enthusiastisch für ein Thema interessiert, zu dem Sie einen Beitrag veröffentlicht haben, schreiben Sie ihm eine Nachricht und fordern Sie ihn auf, den ersten Kommentar zu posten. Eine Person zu haben, die sich mit dem Thema identifiziert und so die Diskussion startet, kann nur von Vorteil sein. Andere, die vielleicht nicht kommentiert hätten, werden sich an der Auseinandersetzung beteiligen, obwohl sie vielleicht nicht bereit gewesen wären, die Diskussion zu starten.

4. Stellen Sie eine gehaltvolle Frage

Um weitere Kommentare zu überzeugen, sollten Sie eine gehaltvolle Frage im Kommentarbereich hinterlassen, die an die wichtigsten Punkte des Themas bzw. des veröffentlichten Inhalts anknüpft. Dabei sollten zu allgemeine Phrasen wie „Was denkt ihr liebe Leser?“ vermieden werden, die womöglich einfach überlesen werden. Machen Sie sich dagegen ein wenig Arbeit und versuchen Sie die relevantesten Punkte des Beitrags an die Oberfläche zu bringen. Dies wird die Aktivität im Kommentarbereich deutlich anregen.

5. Moderieren Sie

Der Kommentarbereich in Facebook wird oft dazu genutzt, völlig irrelevante Werbemeldungen zu verbreiten. Löschen Sie solche Meldungen so schnell wie möglich, denn sie schrecken potenzielle Kommentatoren, die sich tatsächlich für das Thema interessieren, ab. Zu viele solcher Spam-Meldungen erwecken den Eindruck, eine Beteiligung an der Diskussion würde sich nicht mehr lohnen. Das Interesse der Leser zu kommentieren verringert sich. Für mehr Kommentare ist es notwendig, die Veröffentlichungen unter Ihren Beiträgen regelmäßig zu kontrollieren.

Fazit: Qualität und Sorgfalt werden belohnt

Um auf Ihrer Fanpage ein größeres Engagement in Sachen „Kommentare“ zu erreichen, ist also sowohl Qualität wie auch Sorgfalt von Nöten. Leser wissen interessante und gut recherchierte Inhalte durchaus zu schätzen und ist die Diskussion erst einmal in Gang gesetzt, steigt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Anzahl weiterer Kommentatoren. Dabei gilt es nicht zu vergessen, irrelevante Inhalte zu entfernen, da diese den Spaß an der Diskussion nehmen. Mit genannten Tipps können die Anzahl Kommentare unter Ihren Beiträgen deutlich erhöht werden, was wiederrum die Reichweite Ihrer Inhalte erhöht.

 

Quellen

http://allfacebook.com/get-more-comments_b87770
http://allfacebook.com/perfect-page-administrator_b87257

Artikelbild: Facebook Screenshot


Facebook Facebook Marketing Fanseite Kommentare