user Avatar

Facebook Marketing: Chancen und Risiken für Unternehmen

Social Media Marketing ist heutzutage nicht mehr wegzudenken aus dem Marketing Mix eines Unternehmens, das das Internet erfolgreich als Vertriebskanal nutzen möchte. Nachdem sich die Social Media Aktivitäten inzwischen sogar schon auf das Google-Ranking auswirken und somit ein enges Zusammenspiel zwischen SEO und Social Media Marketing entsteht (auch Social SEO genannt), kann die Relevanz von Facebook als dem weltweit reichweitenstärksten Netzwerk kaum noch überschätzt werden.

Doch wo sich neue Chancen für Unternehmen auftun, lauern natürlich auch Gefahren – es gilt Herausforderungen zu meistern und Stolpersteine zu umschiffen, wenn die Kommunikation mit der Zielgruppe und (potenziellen) Kunden erfolgreich verlaufen soll.

 

Kritikfähigkeit auf Facebook?

Natürlich wird es gerne gesehen, wenn die eigene Unternehmensseite oder Fanpage bei Facebook möglichst viele Fans, Likes und Shares aufweisen kann. Doch je weiter die Inhalte verbreitet werden, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, dass sie nicht nur auf Lob, sondern hin und wieder auch auf Kritik stoßen. Wenn diese dann auch noch ungerechtfertigt ist oder unsachlich vorgebracht wird, muss so mancher Social Media-Verantwortliche im betreffenden Unternehmen schon einmal schlucken und bis zehn zählen, bevor er über die weitere Vorgehensweise nachdenkt.

Das Wichtigste in solchen Situationen und grundsätzlich im Umgang mit Usermeinungen ist: souverän und sachlich bleiben. Wer auf Provokationen eingeht, wird zum Spielball von Nutzern, die eventuell sogar von der Konkurrenz „ausgesandt“ wurden, um Verwirrung zu stiften.
Auch wichtig ist: weniger freundlich gesinnte Beiträge nicht einfach kommentarlos löschen – das wäre ebenso ein Zeichen von Unzulänglichkeit wie eine plumpe und unfreundliche Antwort. Stattdessen sollte stets die freundliche und offene Kommunikation mit den Nutzern gepflegt werden, zu der es auch gehört, Kritik anzunehmen. Nur so kann das Unternehmen aus dem Diskurs mit den Usern neue Impulse für eigene Zielsetzungen und Vorgehensweisen ziehen.
Dies bedeutet natürlich nicht, dass alles erlaubt ist. Kommentare, die klar unter die Gürtellinie gehen oder gegen die Netiquette verstoßen, dürfen auch gelöscht und der betreffende Nutzer gegebenenfalls gesperrt werden.

Mit neuen Facebook Strategien die Reichweite erhöhen

Werden die soeben genannten Punkte berücksichtigt, kann ein Unternehmen auch einer höheren Zahl an Fans und Diskussionsteilnehmern mühelos und in freudiger Erwartung entgegensehen. Die positiven Auswirkungen auf den allgemeinen Bekanntheitsgrad und die Rankingposition in den Google-SERPs dürften dazu Anlass genug geben.
Doch nicht jeder weiß, dass man als Unternehmen durchaus auch nachhelfen kann, wenn sich die ersehnte Anzahl an Fans und Likes nicht von selbst einstellt.

Es gibt Portale, beispielsweise mysocialclix.de, die die Möglichkeit bieten, für einen geringen Betrag neue Likes und Fans für die Facebook-Präsenz zu erwerben. Dabei kann auch festgelegt werden, dass die Interessengebiete der User mit der Leistung oder dem Produkt des Unternehmens übereinstimmen sollen, sodass sich ein wertvoller neuer Kontakt zur Zielgruppe daraus ergibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass (ebenso zielgruppenrelevante) Freundesfreunde auf die neue Aktivität des Users aufmerksam werden und ihrerseits vorbeischauen und gegebenenfalls „Gefällt mir“ klicken, ist auch nicht gering.

Doch viel wichtiger ist, dass auch für sie die erhaltenen Informationen wirklich relevant sind und somit auch echtes Interesse an den vom Unternehmen gebotenen Produkten und Leistungen besteht.

Es gibt auch die Möglichkeit kostenloses Facebook Marketing mit bestimmten Portalen zu betreiben, um Interesse für eine Facebook-Seite zu generieren. Diese Portale bedienen sich dafür der viralen Wirkung der sozialen Netzwerke um durch die Verlosung eines bestimmten Produkts möglichst viele interessierte User zu erreichen. Eines dieser Portale ist zum Beispiel dailypresent.de. Durch die Verlosungsaktionen werden ganz organisch sowohl Fans als auch Likes für die Facebook-Präsenz des Werbepartners aufgebaut. Die neuen Kontakte sind für den Werbepartner qualifizierte Leads da seitens der Fans ein reales Interesse am verlosten Produkt besteht.

Ein angenehmer Nebeneffekt ist die Möglichkeit im Verlauf einer Verlosung eine begleitende Rabattierungs- bzw. Couponing-Aktion zu integrieren. Damit profitiert der Partner doppelt: Die Markenbekanntheit steigt und gleichzeitig wird der Absatz forciert.

 

Fazit

Natürlich kann man mit Hilfe von solchen Portalen Fans gewinnen, aber um langfristig eine Kundenbindung aufzubauen sollte man nicht vollends auf ein ausgearbeitetes Marketing Konzept verzichten. Denn man darf nicht vergessen, dass egal in welchem Markt man agiert, gibt es Konkurrenz. Und wie das Sprichwort sagt: „Die Konkurrenz schläft nie.“ Vertrauen Sie nie darauf, dass die Konkurrenz noch weniger macht, sondern heben Sie sich aus der Masse und arbeiten Sie ein innovatives Marketingkonzept aus, was Ihre Mitwerber ins Staunen versetzt. Oben angesprochene Portale sind demnach als erster Anfang bei der Fagenerierung zu sehen.


Chancen und Risiken auf Facebook Facebook Kritik bewältigen Facebook Marketing Fans gewinnen kostenloses Facebook Marketing Kritik Facebook Kritik über Facebook mehr Facebook Fans neue Facebook Strategien neue Fans
Hubertus Porschen

Dr. Hubertus Porschen ist CEO der App-Arena GmbH. Er ist zudem Bundesvorsitzender des Verbandes "Die jungen Unternehmer" und Keynote Speaker für Digitalisierung & Innovation.