Ebay & Facebook – Zwei Web-Giganten revolutionieren das Online Shopping!

Ebay und Facebook wollen gemeinsam für ein völlig neues Einkaufserlebnis sorgen.

Ebay Shop in Facebook vereinfacht das Online Shopping!

Soziales Netzwerk und Web-Marktplatzanbieter?! Durch die geplante Zusammenarbeit von Facebook und Ebay soll man die Möglichkeit haben seine gekauften Artikel zu bewerten und kommentieren. So wissen Freunde und Verwandte was sie kaufen sollten und was lieber nicht. Entwickler sollen derzeit an der Integration der Facebook-Funktionen in die ebenfalls vorgestellte eCommerce-Lösung ‚X.commerce‘ von Ebay arbeiten. „X.Commerce bündelt PayPal, den Oberflächenbauer Magento und das Bestell-Tool GSI zu einer umfassenden virtuellen Shopping-Meile.“, so laut Chip.

Pläne hierzu sind auf der Ebay-Entwicklerkonferenz „Innovate“ kürzlich diskutiert worden. Facebook’s Open Graph, die Verbindungen zu Freunden oder Inhalten anzeigt, soll mit Ebays Commerce-Plattform gekoppelt werden. Wenn die Plattform dann für Anwender verfügbar ist, werde sich deren Art des Einkaufens grundlegend ändern, heißt es.

Die Meinung der Freunde ist wichtig!

Der Ebay Like-Button
Bald könnte der Begriff eCommerce durch z.B. ‚Social Commerce‘ ersetzt werden. Denn Online-Einkäufer sollen schon bald vor dem Einkauf bei Ebay die Möglichkeit haben ihre Freunde fragen kann ob der Artikel denn auch gut ist oder ob es andere empfehlen würden. Vice President und General Manager von X.commerce Matthew Mengerink beschrieb diese Neuerung als ‚Pre-shopping‘. Interessenten sollen auf der Ebay Shopseite über das Produkt diskutieren können, bevor sie es kaufen. Dies solle das Online – Shopping so realitätsgenau wie im „echten Leben“ machen. Danach stehen dem ‚Gefällt mir‘-Button vergleichbare Buttons wie ‚Kaufen‘, ‚Das will ich haben!‘, ‚Hab ich bereits!‘ oder ‚Empfehlenswert‘. Einkaufen soll damit deutlich mehr personalisiert werden, damit die Einkäufer den bestmöglichsten Kundenkomfort haben.

 

Meinung von Chip Online Logo:

“Zwar kann man auch heute bereits über Facebook einkaufen und in Teilen die genannten Features nutzen. Wirklich erfolgreich ist die E-Commerce-Schiene bislang noch nicht. Immer noch zögern viele Web-Surfer grundsätzlich, ihre Kreditkartennummern zu hinterlegen oder andere persönliche Informationen preiszugeben. Die Frage bleibt, ob sich das mit dem neuen Social Commerce und Buttons wie ‚Brauch ich das?‘ ändern lässt. Versuchen müssen sie es wohl angesichts stagnierender Zahlen in diesem Bereich.“

Fazit

Insgesamt befürworten wir die Partnerschaft vonKooperation von Facebook und Ebay!, da so ein bedeutender Schritt im Online-Shopping gemacht wird. Allein die Kombination von dem weltweit meist genutzten sozialen Netzwerk mit dem weltweit größten Shopportal wird vielen Millionen Menschen bei der Entscheidung helfen, bestimmte Artikel zu kaufen oder nicht. Auf diese Weise haben die Online-Einkäufer die Möglichkeit sich über interessante Artikel mit ihren Freunden zu unterhalten und über mögliche Einkäufe zu diskutieren. Also werden Kundenkomfort und Kundenzufriedenheit zugleich gefördert.


Ebay Ebay & Facebook Facebook

Ferhat Aktog ist seit 2011 Mitglied des App-Arena Teams und war bis 2014 als dualer Student im Unternehmen tätig. Er ist hauptverantwortlich für den Service-Bereich und die Webseite. Zudem betreut er individuelle Kundenprojekte und treibt die Internationalisierung im Unternehmen voran.