Googles Einkaufsliste

Aus gegebenem Anlass soll dieser Artikel über den aktuellen Kauf von Motorolas Handyabteilung informieren und einen Überblick über vergangene Käufe geben.

Bisherige Einkäufe der Google Chefs

ITA Software – 700 Millionen

ITA Software Logo
Unternehmen für Flug und Reisesuche im Web


AdMob – 750 Millionen

Admob Logo Google Kauf
Unternehmen für mobile Werbung

Youtube – 1.650 Millionen

Youtube Logo Kauf Google
Video-Plattform

DoubleClick – 3.100 Millionen

DoubleClick Google Kauf
Unternehmen für gezielte Online Werbung


Motorola Mobility – 12.500 Millionen

Motorola Kauf Google
Handysparte von Motorola mit einer ganzen Reihe von Patenten


 Gesamtwert der 5 größten Google Einkäufe: 18.700 Millionen

Eine beeindruckende Einkaufsliste oder?! Die Liste verdeutlicht aber auch die Bedeutung, welche Larry Page den Smartphones im Google Konzern zugesteht.

Der Kauf kann unter anderem als nächster Schritt seitens Google nach dem  verlorenen Patentkauf von Nortel Networks gesehen werden. Denn Google hat mit dem Kauf, nicht nur Technologie, 20.000 Mitarbeiter, Hardware Produktion, sondern auch  24.000 Patente (TechChrunch) für den laufenden Patentstreit mit vor allem Apple, erworben. Das Motorola schon lange nicht mehr wettbewerbsfähig ist, spielt deshalb keine Rolle.

Für Google ist es momentan nur wichtig die Android-Technologie zu (be-)schützen und für die Zukunft zu stärken. Die Patente sollen helfen, die Klagewelle, die von anderen Smartphone-Herstellern gestartet wurden abzuwehren (allen voran Apple).

 Statistik zu den Marktanteil bei den Smartphone Betriebsystemen

Obwohl Apple mehr als 50% des Gesamtumsatzes der Smartphone-Hersteller erzielt, muss Apple jetzt noch mehr aufpassen. Androids´ Marktstellung wird sich durch den Kauf nicht verschlechtert haben und ist mit einem Marktanteil von mehr als einem Drittel nicht ohne Grund Zielscheibe der anderen Wettbwerber.

Gerüchte über neuen Google Coup:

Bei meiner Recherche zu diesem Thema bin ich auch über Gerüchte zu einem geplanten Kauf von Sprint gestolpert. Dabei soll es aber „nur“ um 10 Milliarden US-Dollar gehen. Sprint Nextel ist der drittgrößte Mobilfunkbetreiber in den USA und würde im Falle eines Kaufes wohl alles auf den Kopf stellen. Wie die Marktsituation mit einem Kauf aussehen würde ist daher unvorhersehbar, würde allerdings mit hoher Wahrscheinlichkeit vor allem kleinere Smartphone Anbieter mittelfristig zerstören.

 

 


google Kauf Mobility Motorola Smartphone

Dr. Hubertus Porschen ist CEO der App-Arena GmbH. Er ist zudem Bundesvorsitzender des Verbandes "Die jungen Unternehmer" und Keynote Speaker für Digitalisierung & Innovation.