user Avatar

Zuckerberg möchte im Apfelparadies von Jobs mitspielen

Wie in dieser Woche von TechCrunch veröffentlicht, plant Facebook einen App-Store für Apple Geräte. Ziel ist es eigene auf HTML5 basierende Apps, welche den Safari –Browser nutzen, zu verkaufen. Damit tritt Facebook in direkte Konkurrenz zum monopolistischen Itunes-Store.  Bei mittlerweile über 10 Milliarden Apps, welche über den Itunes Store vertrieben worden, wobei alleine 7 Milliarden im letzten Jahr gedownloadet worden sind, lässt sich erahnen welches Potential Apps in Zukunft haben.  Apple behält 30% der Einnahmen an jeder kostenpflichtigen App und musste diese noch nicht einmal programmieren. Kein schlechtes Geschäft oder?!

Projekt Spartan

Das mehr als ehrgeizige Projekt Spartan greift Apple auf seinem eigenen Territorium an, hat aber nichtsdestotrotz eine sehr gute Ausgangsposition. Denn Facebook hat sich mit Entwicklern von Zynga, Huffington Post und 80 weiteren Entwicklern ausgestattet und besitzt ca. 250 Millionen Nutzer, die sich regelmäßig auf Smartphones einloggen.

Eine wirkliche Alternative zum App-Store von Apple ist bisher noch nicht vorhanden, und könnte die Chance für Facebook sein, gerade weil Sie damit eine der ersten wären, welche auf HTML5 und nicht Flash setzen. Man kann gespannt sein, und laut TechCrunch soll das Projekt in wenigen Wochen starten.

Facebook Projekt Spartan


Applikation Apps Facebook Online Projekt Spartan Shop Store
Hubertus Porschen

Dr. Hubertus Porschen ist CEO der App-Arena GmbH. Er ist zudem Bundesvorsitzender des Verbandes "Die jungen Unternehmer" und Keynote Speaker für Digitalisierung & Innovation.