11 Elemente eines B2B Blog

Der folgende Artikel ist an Jeff Bullas angelehnt und beschreibt anhand des Fallbeispiels von HubspotBlog 11 wesentliche Elemente eines B2B Blogs.

Der Blog wurde von MIT Studenten, Brian Halligan und Darmesh Shah im Jahr 2004 gestartet. Finanziert durch Venture Capital, bietet der Blog verschiedene Newsletterservices für KMU´s der sich mit Themen rund ums Social Web, Blogging und SEO beschäftigt.

Was macht den Blog erfolgreich?

Eine der wesentlichen Elemente, die den Blog so erfolgreich machen, ist die strukturelle Kopplung von Social Media Elementen und Kanälen, die die Marke allgegenwärtig machen. Das Ergebnis ist letztlich besser als die Summe der Einzelteile.

1. Multiple Rich Media

Hubspot arbeitet nicht ausschließlich mit Textelementen in seinem Blog sondern auch mit Videos, Cartoons, Infografiken, Slideshare und anderen Elementen, die die Leser unterhalten, engagieren und informieren.

2. Häufige und regelmäßige Blog Posts

In dem Blog werden nicht nur einmal täglich Inhalte bereits gestellt sondern teilweise auch mehrmals täglich.

3. Verschiedene Social Media Kanäle

Nutzen Sie alle zur Verfügung stehenden Kanäle zur Verbreitung. Auch Facebook eignet sich ausdrücklich zum B2B Geschäft.

4. Löse Probleme

Kunden benötigen Lösungen für Ihr Geschäft. Bieten Sie die Lösungen in Beiträgen oder auch in Kommentaren.

5. Verkaufe nicht!

Es gibt nichts Schlimmeres als „hard selling“. Der zwanghafte Verkauf kann potentielle Kunden dazu verleiten, nie wieder zu kommen. Content bedeutet auch relevanter Content. Siehe Punkt 4!

6. Sei Fokussiert

Der Hubspot-Blog kennt seinen Zielmarkt und seine Message. Hieraus leiten sich geeignete Inhalte in Form von Videos, Bildern und Texten ab, die von der Leserschaft so akzeptiert sind. Im Hinterkopf sollte ein guter Blogger immer bedenken, dass die publizierte Information nicht an Ihn gerichtet ist, sondern an seine Leser.

7. Call To Action

„Hier downloaden“ oder „Newsletter abonnieren“ sind mit auffälligen und leicht zu identifizierenden Call-To Action Buttons versehen.

8. Unterhalte!

Das Lesen eines Blogs sollte auch mit Spaß verbunden sein. Das Posten von lustigen Inhalten gibt dem Unternehmen zudem ein persönliches Gesicht.

9. E-Mail Marketing ist wichtig!

E-Mail bzw. Newslettermarketings ist nach wie vor und trotz Social Media ein extrem wichtiger Bestandteil des E-Mail Marketings. Berücksichtigen Sie das bei der Gestaltung Ihres Blogs.

Das zeigt auch obenstehende Abbildung. An der wichtigsten Stelle- rechts oben- ist nicht etwa eine Like Box sondern eine Newsletteranmeldung platziert.

10.  Entwicklung

Es ist entscheidend, dass neueste Entwicklungen und Trends mitbeachtet werden. Der Stellenwert von Facebook war vor 3 Jahren wesentlich geringer als heute. Mit den knapp 700 Mio. Usern ist der Stellenwert von Facebook extrem gestiegen.

11. Topical

Ein lebendiger Blog hat stets aktuell zu sein. Nur so kann man seinen Kunden zeigen, dass man mit dem Puls der Zeit geht.

 

Der folgende Artikel ist an Jeff Bullas angelehnt und beschreibt anhand des Fallbeispiels von HubspotBlog 11 wesentliche Elemente eines B2B Blogs.

Der Blog wurde von MIT Studenten, Brian Halligan und Darmesh Shah im Jahr 2004 gestartet. Finanziert durch Venture Capital, bietet der Blog verschiedene Newsletterservices für KMU´s der sich mit Themen rund ums Social Web, Blogging und SEO beschäftigt.


B2B Blog erfolgreich Gestaltung Tipp Tricks

Dr. Hubertus Porschen ist CEO der App-Arena GmbH. Er ist zudem Bundesvorsitzender des Verbandes "Die jungen Unternehmer" und Keynote Speaker für Digitalisierung & Innovation.